Kreisleben in Spanien

Kreisleben in Spanien

Der Zauber hatte im Jahre 2013 angefangen, als sich Ana Aquacil und ihr Mann Jeff Neil Potter mit Tibor Putnoki, dem Gründer der gemeinnützigen Stiftung Licht der Liebe, getroffen haben.

Kör-élet Spanyolországban Costa Blanca Szeretet Fénye

Ana Aquacil – Kreisleiterin:

Wir haben uns mit Tibor im Jahre 2014 hier in Spanien an seinem Vortrag über das klinische Todeserlebnis „9 Minuten – Meine Reise ins Licht” getroffen. Mein Mann und ich haben in Tibor’s Augen geschaut und dabei ist uns alles klar geworden, der Weg des Lichts der Liebe. Die Bescheidenheit des Teams, das Tibor aus Ungarn begleitet hat – einschließlich seiner netten Frau, Piroska hat uns auch berührt.

Das lokale Kreis-Leben startete im Jahre 2015 mit fünf Personen, in Costa Blanca Alicante. Wir fühlen uns so gesegnet, dass wir an einem so offenen und multikulturellen Gebiet der Erde leben! Da die Mitglieder der Gruppe aus Ungarn, aus den USA, aus der Schweiz, aus England und aus Spanien stammen.

Es dauerte nicht lange und immer mehr Menschen interessierten sich und fühlten, dass sie zu uns gehören möchten, sie fühlten etwas in uns, was sie anzog…Das von der Liebe ausgehende Licht scheint „ansteckend“ zu sein.

Die Zahl der Mitglieder wächst Jahr für Jahr, der Regenbogen wird immer bunter: unsere Mitglieder kamen aus Irland, Schottland, Wales, Italien, Uruguay, Polen, Finnland, Australien und von Brasilien zu uns.

Wir kamen aus verschiedenen Ländern, mit unterschiedlichen: Hintergrund, Herkunft, Familienmilieu, Glauben und Überzeugungen, aber wir sind trotz allem eine große Familie mit einem gemeinsamen Ziel: den Weg der handelnden Liebe zu gehen.

Wir behandeln, massieren, versuchen nach unserem besten Wissen zu lieben und zu helfen. Wir lernen Tag für Tag, wir fallen und stehen auf, wir teilen in Freude und versuchen mit der Kraft der Liebe und der Zuwendung, die Schmerzen und die Herausforderungen des täglichen Lebens zu erleichtern. Es ist viel leichter dieses mit dem Wissen und Gefühl zu tun, dass wir alle EINS sind.

Wir sind EINS in Spanien, EINS in Ungarn, EINS mit der Welt und EINS mit dem Universum. Wir können durch unsere eigene Liebe ein Vorbild sein, hier auf der Erde….

Weitere Informationen: Ana Aquacil, ana-aguacil@telefonica.net

HELFEN SIE, DAMIT WIR HELFEN KÖNNEN!

Um die Erhaltung unseres gemeinnützigen Vereins und die Möglichkeiten der kostenfreien Behandlung durch freiwillige Helfer zu ermöglichen, sowie Selbsterkenntnis, kulturelle und Tradition erhaltende Tätigkeiten verwirklichen zu können sind wir für jede Unterstützung sehr dankbar – egal ob es sich um private oder um betriebliche Spenden bzw. das Anbieten von 1% von der Einkommensteuer handelt.

Danke, dass du uns 1% von deiner Einkommensteuer anbietest! Für dich sind es nur ein paar Minuten, aber uns bedeutet es sehr viel!

Unterstützungsmöglichkeiten >>