Vorstellung

Der Start…

1994 erlebte Tibor Putnoki – ein Mensch von vielen – ein schicksalhaftes nah-klinisches Todeserlebnis, bezüglich dessen er die Wichtigkeit und den Sinn des Lebens in Liebe und des menschlichen Daseins erkannte und einen Gedanken in sich formulierte: „Den Menschen sollte gesagt werden, dass sie anders leben, und handeln sollen!“

Dem Gedanken folgte die Tat, er machte einen Schritt auf dem Weg der Liebe zu den anderen und gründete 1995 die Stiftung mit 22 Personen.

Beginn unseres Wirkens

Die Stiftung begann 1997 ihre Funktion in ihrer heutigen Form und wurde als gemeinnützig anerkannt, so wurde ihr Name: Licht der Liebe Gemeinnützige Stiftung. Seit ihrer Gründung entwickelte sie sich bedeutend. Unsere Tätigkeiten, sowie der Kreis der von uns unterstützten Institutionen (Zivil- und staatliche Organisationen, Kirchen, Sozialheime, Rentnerklubs, usw.) erweitern sich von Jahr zu Jahr.

Zielsetzungen

In unseren Tagen erfahren wir und immer mehr Leute die Wegsuche unserer Mitmenschen, die aus dem Gleichgewicht geraten sind und gelöscht nur schwer zurechtkommen.  Unsere Stiftung hat das Ziel für die totgehetzten Menschen unseres Zeitalters Hilfe- und Selbsthilfetechniken  zur Verfügung zu stellen, die wirksame Mittel zur Vorbeugung der körperlich-seelisch-geistigen Probleme zur Gesundheitsvorsorge und Nachsorge bieten.

Kostenlose Hilfe

Wir übernahmen die kostenlose Behandlung und Unterstützung der sich an uns wendenden Hilfebedürftigten mit positiven Methoden des Denkens – die sich auf die Bewahrung der Gesundheit und Harmonie richten -, mit Gesprächen, mit Turnen zur Haltungsverbesserung, mit der Verwendung von speziellen Massagetechniken. Diese Methoden können außer der Beruhigung und dem Wohlbefinden auch die Minderung und das Verschwinden physischer Störungen ergeben. Es ist wichtig zu erwähnen, dass unsere Behandlung den entsprechenden ärztlichen Eingriff nicht ersetzt und keine Naturheilkunde ist!

Gesundheitsbewahrung

Die Bewahrung und Erhaltung der Gesundheit ist einfach, wir benutzen und bieten leicht anzulernende Techniken in unserem Landeszentrum und an zahlreichen kleinstädtischen und ländlichen Orten. Dazu gehören die Rücken-, Hand- und Fußmassage, Entspannungstechniken, Turnen zur Haltungsverbesserung usw. Unsere Behandlungen sind in jeder Zeit und überall kostenlos. Oft sind wir zu Gesundheitstagen, Firmenveranstaltungen, eingeladen, an denen  man sich angenehm entspannen kann.

Selbsterkenntnis

Neben der Gesundheitsbewahrung ist unsere anderes wichtigste Hauptanliegen die Selbsterkenntnis. Unser Ziel ist mit Hilfe von den Kenntnissen, die auf unseren Kursen und Vorlesungen vermittelt werden, den Menschen die Möglichkeit zu geben selbst ihren seelischen, geistigen, physischen Zustand zu verbessern – oder, wie wir es sagen: „Wir geben dem Eskimo keinen Fisch, sondern bringen ihm das Fischen bei“.

Pflege der Kultur

Zu unseren Zielen gehört auch die Pflege der Kultur: mit gemeinsamem Singen, Tanzen, mit Dichtung und Kunstwerken möchten wir die Botschaft des menschorientierten Weltbildes weitergeben. An unseren Beschäftigungstagen helfen wir unseren Mitgliedern die in ihr schlummernden Talente und Werte zum Vorschein zu bringen. Mit der Mitwirkung von unseren Amateuren, und Profi-Schauspielern nehmen wir regelmäßig an kulturellen Ereignissen teil, bekommen Einladungen zu Dorftagen und organisieren jährlich unser Landestreffen, das BOT, an dem mehrere hunderte Menschen teilnehmen. Wir pflegen engen Kontakt mit dem Regélő Táltos Traditionsbewussten Verein, der von unseren Stiftungsmitgliedern gegründet wurde und dessen Schlagzeuggruppe, die mit ihren regelmäßigen Auftritten uns unterstützen.

Camp

Seit 1998 legen wir einen großen Wert auf die Abhaltung  von Sommercamps. Wir begannen damit in Siebenbürgen, in Orotva und Görgényszentimre, seit 2002 bietet Királd (über Ózd, in der Nähe der slowakischen Grenze, am nord-westlichen Rande des Bükk-Gebirges), das Freizeitzentrum der Stiftung einen Platz mit jährlicher Regelmäßigkeit für unsere Selbsterkenntnis-, Natur- und Kindercamps.

Királd – Aktivitäts- und Freizeitzentrum

Die Stiftung verfügt am Rande von Királd über ein eigenes Erholungs-, Camp- und Gesundheitszentrum. Für unsere Mitglieder und ihre Familienangehörigen sichern die stille Umgebung und die Nahe der Natur Entspannungs- und Regenerationsmöglichkeit. Királd dient als Platz zu unserem Lernen und Weiterbildungen.

Unsere Mitglieder – freiwillige Helfer

Licht der Liebe Gemeinnützige Stiftung ist offen, so kann jeder  sowohl als ordentliches, als auch als Fördermitglied beitreten. Unsere Mitglieder sind gewöhnliche Menschen mit einem gewöhnlichen Alltag, Menschen, die einem Beruf nachgehen und damit ihr Unterhalt verdienen.. Unter uns gibt es Menschen, die in Städten und Dörfern leben, die Familien haben oder Single sind, Jugendliche und Ältere, Frauen und Männer. Wir respektieren die angeborene oder gewählte Religionen und Konfessionszugehörigkeiten.. Das Glied, das uns miteinander verbindet, ist, dass wir alle an die Kraft der Liebe glauben und ihre wohltätige, erziehende Rolle in unserem Leben akzeptieren. Für uns ist es nicht wichtig, wer woher kommt, mit welchem Hintergrund  und welche Vergangenheit, sondern das, was er in der Gegenwart realisieren möchte, wohin er gelangen möchte…

Wir sind alle freiwillige Helfer, die aus ihrer Freizeit sich die Zeit nehmen, anderen zu helfen und damit zu beweisen, dass es eine Chance auch in unserer Welt gibt, uns ohne Belang aneinander zu wenden. Die Zahl unserer Mitglieder stieg auf mehr als 1500 Personen, ohne unsere Tätigkeit irgendwo zu annoncieren. Wir glauben daran, dass sich das Licht der Liebe nur auf dem Weg des Herzens verbreiten kann: vom Herzen zu Herzen, vom Menschen zu Menschen. Wir möchten, dass immer mehr Menschen  unsere Zielsetzungen kennen lernen und immer mehr Teilnehmer solche vorteilhafte Erfahrungen sammeln, wie diejenigen, die schon lange an der Arbeit der Stiftung teilnehmen.

Ma 2018. 12. 15, szombat,
Valér napja van.
Holnap Etelka napja lesz.
AKTUALITÁSOK
Pillanatképek
„Millió csillag ragyog fent az égen Gyémántként szikráznak az éj sötétkékjében. De egyik fénye sem csillog olyan szépen. Mint a szeretet fénye az ember szívében.”
  • en
  • de
  • hu
Archívum
Látogatottság:
Mai napig: 46166